KLEINTIERPRAXIS DVM H. JASSMANN

ERLKÖNIGWEG 11, 04277 LEIPZIG

TELEFON: 0341 / 8610126


 

 

In der Weihnachtszeit....

Die Weihnachtszeit ist nicht nur für Menschen etwas Besonderes, auch Tiere fühlen sich von glänzendem Lametta, leicht zu erreichenden Süßigkeiten und bunten Glaskugeln magisch angezogen.

Nun liegt es an den Besitzern für Sicherheit zu sorgen:

 

Weihnachtsbaumkugel:
Gut am Weihnachtsbaum befestigen zum Schutz vor Kletterversuchen.

 

Tannennadeln:
Mit diesen sollte nicht gespielt werden, da ätherische Öle für Tiere lebensgefährlich sind.

 

Lametta und Girlandenteile:
Verschlucken kann zu Darmverstopfung oder – verschlüssen führen.

 

Schokolade:
Vor allem für Hunde ist das enthaltene Theobromin sehr giftig. Es können Herzrhythmusstörungen, Schlaganfälle und sogar Todesfälle auftreten.

 

Pflanzen:
Stechpalmen, Mistelzweige und Weihnachtssterne können Erbrechen und Bauchschmerzen verursachen.

 

Sollte Ihr Vierbeiner Fremdkörper oder Giftstoffe aufgenommen haben, melden Sie sich so schnell wie möglich, um Folgeschäden vorzubeugen.

 

Frohe Weihnachten wünscht das Praxisteam!


 KEINE TIERE UNTERM WEIHNACHTSBAUM!

 

 Inzwischen ist die Zeit nach Weihnachten fast schon so hektisch wie davor: Ohne Gewissensbisse wird umgetauscht was nicht gefällt. Dies gilt, wie die Erfahrung zeigt, zunehmend auch für Tiere. Die lieb gemeinten „Geschenke“ landen dann oft im Tierheim, wenn sie beginnen Arbeit zu machen. Nicht nur Fütterung und Pflege, sondern auch Urlaubsbetreuung und medizinische Versorgung sind mit Zeit und vor allem Kosten verbunden, welche vorher oft nicht bedacht werden.
Wir empfehlen, sich vor der Anschaffung eines Tieres intensiv Gedanken zu machen, ob die dauerhafte Haltung des neuen meist pflegeintensiven Familienmitgliedes gewährleistet werden kann.
Eine schöne Weihnachtszeit wünscht Ihre Tierarztpraxis!


Zentrale Notrufnummer Leipzig

0341-94679466

 

In Leipzig gibt es jetzt eine Zentrale Rufnummer für den tierärztlichen Notdienst. Diese verbindet Sie automatisch mit dem diensthabenden Tierarzt. Dass heißt, ewiges Suchen im Internet und Adressfindung bleiben Ihnen erspart. Um die Kleintierkliniken zu entlasten und für Sie eine abgesicherte Betreuung zu gewährleisten, gibt es auch seit Anfang des Jahres den neuen Notdienstplan für Leipzig.

Dieser ist jederzeit abrufbar unter www.notdienst-tierarzt-leipzig.de
Am besten gleich Nummer und/oder Website einspeichern, dann muss im Notfall nicht gesucht werden💡


🚨 Notdienst heißt 🚨: Wenn Ihr Haustier akut erkrankt ist, und Sie tierärztliche Hilfe außerhalb der regulären Sprechzeiten benötigen, können Sie mit Ihrem Tier von Mo.- Fr. zwischen 19 und 22 Uhr, sowie Sa., So. und an Feiertagen zwischen 8 und 20 Uhr in die jeweils diensthabende Praxis kommen (Notdienstplan siehe Website). Bitte melden Sie sich unbedingt vorab telefonisch an. In den Nachtstunden ist die Kleintierklinik der Universität Leipzig dienstbereit.


WICHTIGE Information zur CORONASituation

 

 Unsere Praxis bleibt geöffnet!!!

 

In Ländern mit bereits strengeren Einschränkungen gelten Tierarztpraxen als „systemrelevante Einrichtungen“ und müssen geöffnet bleiben. Wir sehen das genauso, da auch die medizinische Grundversorgung unserer Haustiere eine entscheidende Rolle spielt und gegeben sein muss. Solange wir also keinen Verdacht auf einen Coronafall o.ä. in unserem Team haben und eine Quarantänesituation gegeben wäre, sind wir für Sie da.

 

Es ist uns wichtig Folgendes zu sagen:

Verzichten Sie NICHT alleine auf Grund der aktuellen Situation auf eine notwendige Behandlung Ihres Tieres. Für erkrankte Menschen oder Menschen innerhalb der Risikogruppe, finden wir gerne eine Lösung. Bereits geplante OP‘s und Termine bleiben selbstverständlich bestehen, als auch die Öffnungszeiten und die Terminsprechstunde.

 

Wie schon mehrmals beschrieben, geht keine Ansteckungsgefahr von Hund und Katze aus.

 

Schutzmaßnahmen für Sie und unser Praxisteam:

 

  1. Telefonische Anmeldung

    Bitte melden Sie sich wie immer, auch bei akuten Notfällen, vorher telefonisch an, damit das Wartezimmer so leer wie möglich bleibt.

  2. Wartezeit allein verbringen

    Sehen Sie beim Eintreten in das Wartezimmer, dass sich dort schon mehrere Personen aufhalten, können Sie gerne auch die Möglichkeit nutzen, Draußen (bereitgestellte Stühle) oder im Auto zu warten und uns telefonisch über Ihre Anwesenheit in Kenntnis zu setzen. Ein Praxismitarbeiter wird Sie dann abholen. Bitte erscheinen Sie pünktlich zum Termin, also nicht zu früh und nicht zu spät.

  3. Es sei hier noch einmal gesagt, dass alle Türklinken, Griffe, Kontaktoberflächen, das EC Gerät etc. in engmaschigen Abständen von uns desinfiziert werden.

  4. WICHTIG: Nur eine Begleitperson

    Beschränken Sie sich bitte unbedingt auf eine Begleitperson für das zu behandelnde Tier und lassen sie Familienmitglieder und Kinder soweit es geht zu Hause.

  5. Hilfe bei eigener Krankheit

    Wenn Sie Krankheitssymptome jeglicher Art bei sich selber bemerken oder zur Risikogruppe gehören, bleiben Sie zu Hause und lassen Sie Ihr Tier von einer anderen Person bringen. Gerne können Sie uns telefonisch vorher über den Fall aufklären oder um Hilfe bitten.

  6. Dauermedikamente rechtzeitig besorgen

    Bitte schauen Sie zu Hause noch einmal, ob Sie einen KLEINEN Vorrat für Dauermedikamente haben, um ggf. welche nachbestellen zu können. Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Wir unterstützen keine Hamsterkäufe, die medizinische Versorgung sollte allerdings auch in einer möglichen Quarantäne gegeben sein.

 

Bei jeglichen Fragen rund um Ihr Tier und dessen Versorgung sind wir für Sie da.

 


 

 

 

 


Tierarzt-Kooperationstraining für Hunde

 

 

 

 

Was "Tierarzt-Kooperationstraining" ist:
Sie bauen Handgriffe aus der Tierarztpraxis in Ihr tägliches Beschäftigungsprogramm ein.

Vorteile:
Ihr Hund ist mit einigen Behandlungen vorab vertraut und
- hat weniger Stress beim Tierarzt
- lässt sich (auch im Notfall) gut versorgen
- Sie behalten die Gesundheit Ihres Hundes im Blick
- das Training macht Spaß und stärkt das Vertrauen zwischen Ihnen beiden
- Sie erweitern Ihr tägliches Beschäftigungsprogramm.

Wie geht's:
- Üben Sie in ganz kleinen Schritten und mit mehreren Wiederholungen
- Geben Sie leckere Belohnungen und bringen Sie Geduld mit

Übungen:
- Hochheben und Abstellen auf einen Tisch
- Berührungen z.B. an Ohren, Pfoten, am und im Maul, an Zitzen und Gesäugeleiste/Hoden
- Handgriffe aus der tierärztlichen Behandlung, z.B. in Ohren und Augen schauen, Temperatur messen, Zähne kontrollieren, Analdrüsen prüfen, wiegen
- Hilfsmittel akzeptieren, z.B. Maulkorb oder Halskragen tragen

... Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

- Quelle: Team.konkret, 1 2019 -

 


 

 

 

 


Fütterung von Kaninchen und Meerschweinchen

 

 

 

 

 

 

Häufig erleben wir bei Heimtieren Verdauungs-, Zahn- oder Gewichtsprobleme - aber es gibt eine gute Neuigkeit: Diese lassen sich meist durch die richtige Fütterung vermeiden!

 

Die optimale Fütterung orientiert sich an dem, was Wildkaninchen fressen: Gras, Gras, Gras (oder qualitativ hochwertiges Heu) und frische Kräuter. Es sollte auch immer frisches Nagematerial zur Verfügung stehen, z.B. Zweige von Obstbäumen.

 

Bei der Fütterung von Gemüse gilt: Regelmäßig, mehrere Sorten gleichzeitig und immer frisch anbieten! Kaninchen sollten nicht zu viel Gemüse bekommen, Meerschweinchen vertragen um einiges mehr. Obst bitte nur in sehr kleinen Mengen als Leckerli geben!

 

Auch wenn es in allen Zooläden als "Heimtierfutter" angeboten wird: Kraftfutter, Pellets, Leckerbissen, Erbsflocken, etc. braucht Ihr Tier nicht - diese Futtermittel enthalten zu viel Energie und zu wenig Rohfaser, wodurch der Zahnabrieb ungenügend stattfindet, die Verdauung gestört wird und Fettleibigkeit sowie Langeweile entstehen.

Falls der Verzicht für Sie undenkbar ist: Bitte nur in sehr kleinen Mengen als Leckerli anbieten (z.B. höchstens eine Erbsflocke pro Tag).

 

Falls Sie die Fütterung Ihres Heimtiers umstellen möchten, gehen Sie dabei bitte vorsichtig vor: Eine Futterumstellung darf immer nur sehr langsam über mehrere Wochen erfolgen. Neue Futtermittel können Sie zunächst in sehr kleinen Portionen untermischen und die Menge dann allmählich steigern; Trockenfutter nur langsam reduzieren.

 

Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen, sprechen Sie uns gerne an!

Liebe Grüße Ihr Praxisteam

 

Bildquelle (Löffeltreff), Textquelle (Dr. Jutta Hein)

 






HOMÖOPATHIE

AKUPUNKTUR

PHYSIOTHERAPIE

 

 

 

 

Wünschen Sie alternative Heilmethoden, dann finden Sie bei uns die richtige Ansprechpartnerin. Tierheilpraktikerin Brigitte Berger ist schon seit einigen Jahren in unserem Praxisteam für naturheilkundliche Therapien zuständig. Wir bieten an:

 

- Akupunktur bei Störungen des Bewegungsapparates
- homöopathische Behandlungen bei akuten + chronischen Erkrankungen
- Behandlung psychischer Störungen
- Physiotherapie
- Tumortherapie

 

Gerne beraten wir Sie persönlich über individuelle Therapiemöglichkeiten für Ihr Tier.
Terminvereinbarung in unserer Praxis: 0341/8610126.
Weitere Infos unter: www.tierheilpraktikerin-in-leipzig.de/.






STAUPE - INFEKTIONSGEFAHR






ACHTUNG!
Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass in Leipzig bei Hunden erstmals seit vielen Jahren wieder STAUPEINFEKTIONEN aufgetreten sind.
Eine Infektion mit dieser oft tödlich verlaufenden Krankheit kann nur durch einen aktuellen Impfschutz verhindert werden.
Wir bitten alle ihren Impfpass auf Aktualität zu überprüfen.

Vielen Dank – das Praxisteam




WÜHLTISCHWELPEN – Niedlich! Todkrank! Verhaltensgestört!





Der Anblick ist herzerweichend, die Augen sagen „Nimm mich mit“, der Beschützerinstinkt wird geweckt.

Sogenannte Wühltischwelpen werden meist viel zu früh von ihrer Mutter getrennt und dem unseriösen Welpenhandel ausgeliefert.
Die Folge davon sind häufig schwere Krankheiten und mangelnde artgerechte Sozialisation. Den Gesundheitszustand eines Welpen kann man nicht gleich auf den ersten Blick erkennen, daher ist es schwierig, seriöse und unseriöse Anbieter zu unterscheiden.
Die Tatsache, dass die Tiere gechippt, geimpft und auch nicht gerade billig sind, ist heutzutage kein Beweis mehr für eine seriöse Hundehaltung und -zucht. Vor allem vor Internetkauf raten die Tierschutzverbände ab.Viele Wühltischwelpen sterben oder erkranken noch vor ihrem ersten Geburtstag. Hat man Glück und der Welpe überlebt die ersten Jahre, kämpfen die neuen Besitzer häufig jahrelang mit Verhaltensstörungen und Krankheiten. Nicht selten landet der ein oder andere Hund dann wieder im Tierheim.

Unsere Kleintierpraxis möchte noch einmal vor den meist spontanen Mitleidskäufen warnen. Jedem gekauften Welpen folgt ein neuer nach. Erst wenn die Nachfrage sinkt, können die skrupellosen unseriösen Hundezüchter gestoppt werden. Gerne können Sie sich in unserer Praxis über diese Themen informieren. Bis dahin „Augen auf beim Welpenkauf“!
Mit freundlichen Grüßen das Praxisteam.